02:11:09 Freitag, 15 November 2019

Im Zentrum der Insel befinden sich Tafira Baja und Tafira Alta – zwei wohlhabende Vororte von Las Palmas de Gran Canaria, in denen sich prachtvolle Wohnhäuser befinden, die in vielen verschiedenen Architekturstilen erbaut und von wunderschönen Gärten umgeben sind. Mit ihren farbenfrohen Villen unterschiedlicher Stile haben es diese exklusiven Vororte geschafft, ihr ursprüngliches, vom Kolonialstil geprägtes Ambiente zu bewahren.

Tafira Alta ist die beliebteste Wohngegend der gut verdienenden Elite von Las Palmas und der wohlhabenden Ausländer. Hier wird der italienische Landhausstil mit großen Terrassen, Veranden und prachtvollen Gärten kombiniert. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts haben die Briten hier elegante Hotels erbaut – einschließlich Los Frailes – in denen historische politische Treffen stattfanden.

Wenn Sie in Tafira Baja ankommen, sehen Sie die Universidad de Las Palmas de Gran Canaria, die im Jahr 1989 gegründet und im neoklassizistischen Stil erbaut wurde, wobei sie einige Bauhaus-Einflüsse aufweist.

Das Highlight in Tafira Baja ist allerdings der Jardín Botánico Canario Viera y Clavijo. Schon wenn Sie hier parken, hören Sie den wunderschönen Klang von Vogelgesang.

Vega de San Mateo
Santa Brígida
Jardín Botánico