08:08:16 Freitag, 20 Juli 2018
Partly cloudy

19°C

Der winzige Fischerhafen Puerto de la Aldea, in dem kleine Restaurants einfache, aber ungemein köstliche Fischgerichte servieren, ist ein wunderschöner Ort, der einen Besuch wert ist. Südlich des Hafens befindet sich ein langer Kiesstrand – der Playa de la Aldea – und eine wunderschön geflieste Promenade.

Am hinteren Ende des Strandes liegt El Charco (Die Lagune), die nur an den Wochenenden und am 11. September gut besucht ist, denn an diesem Tag findet die Fiesta del Charco statt. Die Ursprünge dieses Festes, bei dem die Einheimischen versuchen, mit bloßen Händen Fisch zu fangen und sich gegenseitig mit Wasser bespritzen, gehen zurück auf die Zeit der Ureinwohner. Das ganze Jahr über, bis kurz vor dem Fest, ist es erlaubt eine bestimmte Fischart zu züchten. Bei dem Fest steigen dann Hunderte von Menschen in die Charco, werfen sich ins Wasser und versuchen so viele Fische wie möglich zu fangen. Außerdem finden kanarische Ring- und Stockkämpfe statt.

Etwa 9 km weiter die Küste hoch gibt es zwei Aussichtspunkte, den Mirador del Balcón und den Andén Verde, an denen Sie sich ein wenig von den manchmal sehr anstrengend zu fahrenden Küstenstraßen erholen können. Am Rande von schroffen Felsen in einer Höhe von bis zu 500 Metern über Meereshöhe gelegen, bieten diese Aussichtspunkte umwerfende Ausblicke auf den Nordwesten Gran Canarias.