02:55:21 Freitag, 15 November 2019

Telde ist die zweitgrößte Stadt auf der Insel und liegt 13 km südlich von Las Palmas.
Es ist eine schöne alte Stadt, die mit Gáldar zu den beiden vorspanischen Königreichen gehörte. Das historische Herz ist der hübsche Plaza de San Juan, auf dem hohe, alte Bäume Schatten spenden. Der Platz ist von schönen Häusern im Kolonialstil umgeben, die Grün und Weiß gestrichen sind und über Balkone mit aufwändigen Schnitzereien verfügen.

Dieser Platz wird von der großen Basílica de San Juan Bautista dominiert. Zu ihren Highlights gehört das herrliche flämische Altarbild, das sechs Szenen aus dem Leben der Heiligen Jungfrau zeigt, und eine Christusstatue, die von mexikanischen Indianern aus Maiskolben angefertigt wurde – eine Figur, die trotz ihrer Größe von 1,85 m aufgrund des ungewöhnlichen Materials, aus dem sie erstellt wurde, nur 7,5 kg wiegt.

Die Straße Calle Inés Chemida verbindet den Plaza de San Juan mit einem weiteren historischen Teil der Stadt, dem malerischen Stadtteil San Francisco, in dem sich die Iglesia de San Francisco befindet. Hier sind die engen Straßen mit ovalen Basaltsteinen gepflastert und Sie können hier noch die alten, dunkel glasierten Straßenschilder sehen.

In der Calle San Fernando, die nach Fernando und Juan Léon y Castillo benannt wurde – den berühmten Brüdern, die den Hafen von Las Palmas umgestalteten und in Telde geboren wurden – befindet sich das Casa-Museo Léon y Castillo, das dem Leben der beiden und ihren Aktivitäten als Ingenieure und Diplomaten gewidmet ist.

La Montaña de las Cuatro Puertas befindet sich südlich der Stadt, auf halbem Wege zwischen Telde und Ingenio, und ist einen Besuch wert. Auf einem Hang gelegen, der für die Guanchen heilig war, besteht Cuatro Puertas aus einer Hauptkammer mit vier riesigen Eingängen, die den Adel von Telde beherbergte und es war vielleicht auch eine Arbeitsstätte für ihre Einbalsamierer.

Telde weist außerdem den längsten Küstenstreifen auf der östlichen Seite der Insel auf, mit einer Vielzahl an Stränden – von denen einige Sand- und andere Kiesstrände sind – die sich aneinanderreihen. In dieser Gegend finden Sie die Strände Agua Dulce, Del Hombre, Melenara und Salinetas, um nur einige zu nennen.