19:31:54 Freitag, 20 September 2019

Das Merkwürdige an dem Namen dieser Stadt – „Valleseco“ heißt übersetzt „Trockenes Tal“ – ist, dass in dieser Gegend mehr Niederschlag fällt als irgendwo sonst auf der Insel.

Hier befindet sich die Kirche Iglesia de San Vicente Ferrer, dessen ursprüngliche Kapelle aus der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts stammt, und die Laguna de Valleseco (Lagune von Valleseco), die sich in den Wintermonaten mit Süßwasser füllt und die kürzlich wichtige Programme zur Umweltsanierung durchlaufen hat. Es hat den Anschein, dass dieses ruhige Dorf in den Bergen ansonsten nicht viel zu bieten hat, doch es ist ein landwirtschaftlich bedeutender Ort.

In den Wintermonaten machen viele Wandervögel, wie der Silberreiher, diese Gegend zu ihrem vorübergehenden Zuhause.

Geografie
La Isleta
Puerto de las Nieves