08:40:09 Mittwoch, 18 September 2019

Arucas ist der Hauptort im Norden Gran Canarias, der von der Hauptstadt durch die Schlucht Barranco de Tenoya getrennt ist. Das Bild von Arucas wird von der riesigen neugotischen Gemeindekirche San Juan Bautista geprägt. Der Ort weist einige interessante historische Gebäude auf, von denen die meisten die Bauweise des 19. Jahrhunderts repräsentieren.

Die majestätische Kirche aus Lavastein, die fälschlicherweise auch Kathedrale von Arucas genannt wird, besitzt einen 60 m hohen Turm, welcher der höchste Kirchturm des Archipels ist. Entworfen vom katalonischen Architekten Manuel Vega i March, begann der Bau 1909, erstreckte sich über mehrere Bauphasen und wurde schließlich 1977 fertiggestellt. Der konventionellere, neugotische Innenraum weist herrliche bunte Fenster mit Glasmalereien und Altaraufsätze auf sowie eine Skulptur des Cristo Yaciente (des liegenden Christus), das Werk eines einheimischen Künstlers – Manuel Ramos González (1899–1971).

Auf dem Plaza de la Constitución (Platz der Verfassung) finden Sie zwei weitere Gebäude von großem architektonischen Wert. Eines ist das alte Rathaus, das 1875 erbaut und 1932 vollständig restauriert wurde, und das andere ist die Markthalle des Ortes, die auch aufgrund ihrer Größe bemerkenswert ist. Diese wurde mittlerweile in ein exklusives Einkaufszentrum umgebaut. Auf der gegenüberliegenden Seite dieses Platzes befindet sich der schöne Stadtpark namens Jardín de Hespérides, ein einladendes schattiges Plätzchen mit vielen verschiedenen tropischen Bäumen und Pflanzen, an dem Sie sich von Ihrer Stadtbesichtigung erholen können. In der Calle de la Heredad, einer Straße, die an den schönen Park und die Gartenanlage angrenzt, können Sie sich eines der schönsten Gebäude der Stadt anschauen, das Heredad de Aguas de Arucas y Firgas, das 1908 erbaut wurde und heute der Sitz des Wasserverbands ist.

Autofahren auf Gran Canaria
Was Sie Mitbringen Sollten
Autovermietung

In Arucas, auch die Stadt des Rums genannt, befinden sich die Destilerías Arehucas, die größte Rumbrennerei auf den gesamten Kanarischen Inseln. Diese 1884 gegründete Fabrik (fábrica), die jährlich mehr als 3,5 Millionen Liter Rum produziert, beherbergt auch ein interessantes Museum, in dem Sie alles über die Geschichte der Fabrik und die Prozesse bei der Rumherstellung erfahren können. Außerdem können Sie sich hier die Fässer anschauen, die von Stars, wie den berühmten Tenoren Alfredo Kraus und Plácido Domingo und einigen Mitgliedern des spanischen Königshauses, unterschrieben sind.

In der Nähe, ca. 1,5 km nördlich von Arucas, liegt der Montaña de Arucas, der mit 412 Metern der höchste Punkt dieser Stadt ist. Von dem im Michelin-Führer gelisteten Restaurant auf dem Berg, das regionale Speisen und Getränke serviert, können Sie eine großartige Panoramaaussicht auf die Insel genießen.

Die Einwohner von Arucas lieben, wie auch die restlichen Inselbewohner, nichts mehr als eine gute Feier. Ganz besonders trifft dies auf den 24. Juni zu, wenn bei einem riesigen Fest der Tag ihres Schutzheiligen, San Juan Bautista, gefeiert wird.

Tourismus
Moya
Barranco de Guayadeque