19:04:34 Freitag, 20 September 2019

An allen Terminals des Flughafens von Gran Canaria gibt es gute Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, wie Aufzüge, Rampen und Behindertenparkplätze auf allen Ebenen des Parkhauses. Weiterhin gibt es in Gran Canarias größten Urlaubsorten Playa del Inglés, Maspalomas, MelonerasPuerto Rico und Mogán eine Auswahl an Hotels mit behindertengerechten Zimmern, die für Rollstuhlfahrer geeignet sind. Viele davon verfügen über ebenerdige Duschen und Pool-Lifte. Es wurde kürzlich viel in den Bau einer ausgedehnten Promenade entlang der Küste im Süden investiert, die nun fertiggestellt ist und für Rollstuhlfahrer und Elektromobile leicht befahrbar ist.

Alle Einkaufszentren verfügen über Zugangsrampen zu den Restaurants, Bars und Geschäften und die Gehwege sind heute besser für Rollstuhlfahrer geeignet als es früher der Fall war. Jedoch fehlen in vielen der alten kleinen Bars und Restaurants Rampen und behindertengerechte Einrichtungen und obwohl sich auch dies ändert, geht es nur langsam voran!

Behindertengerechte Taxis mit elektrischen Hebeliften für Rollstühle für Fahrten zum Flughafen und für kurze Fahrten sind in Playa del Inglés, Maspalomas und Meloneras verfügbar. Rufen Sie für weitere Informationen Socomtaxi unter der (0034) 928 154 777 an. Auch in anderen Gegenden der Insel gibt es mittlerweile behindertengerechte Taxis sowie Kombiwagen und einige Siebensitzer-Fahrzeuge, in denen ein Rollstuhl im Kofferraum transportiert werden kann. Reisenden mit Behinderungen wird zudem geraten, Sol Mobility auszuprobieren, eine Spezialfirma auf Gran Canaria. Sie bietet Achtsitzer-Minibusse mit elektrischen Hebeliften für Rollstühle, die sich perfekt für Flughafentransfers und Tagesausflüge eignen.

Flughafen Transfers
Firgas
Stadt Las Palmas

Sie können Sol Mobility S. L. über deren Internetseite www.SolMobility.com oder telefonisch unter der (0034) 928 735 311 kontaktieren. Der empfohlene Dienstleister, der mit englischen Wohltätigkeitsorganisationen, mit Reiseveranstaltern, Hotels und Kliniken für Mobilitätshilfen zusammenarbeitet, bietet eine große Auswahl an spezieller Ausrüstung, die kostenlos zu Ihrem Hotel geliefert und dort auch wieder abgeholt werden kann. Auf der Website dieses Unternehmens finden Sie zudem eine Liste mit Hotels, die über behindertengerechte Zimmer verfügen und rollstuhlfreundlich sind. Wenn Urlauber mit Behinderungen eine Reise nach Gran Canaria planen, sollten sie die Reisebedingungen und die neuesten Hoteleinrichtungen zuvor mit ihrem Reisebüro prüfen.

Die spanische Vereinigung für Menschen mit Behinderungen – Confederación Española de Personas con Discapacidad Física y Orgánica (COCEMFE) & Cruz Roja Española, Asamblea Local Las Palmas, León y Castillo, 231 – 35005 – Tel: 928 290 000 – kann Ihnen bei Notfällen weiterhelfen. Allerdings sprechen die Mitarbeiter häufig nur Spanisch und es ist daher einfacher, direkt Ihren Reiseveranstalter um Unterstützung zu bitten.

Unser Tipp:
Sie können die Internetseite der NatKo (Nationale Koordinationsstelle Tourismus für Alle e.V.) besuchen, eine zentrale Beratungs- und Informationsstelle zum Thema behindertengerechter Tourismus, die unter anderem Reiseinformationen für Menschen mit Behinderungen anbietet.

Ciudad Jardín
Santa Lucía de Tirajana
Playa de Puerto Rico