16:30:50 Dienstag, 23 Juli 2019

Die Kanarischen Inseln haben eine Vielzahl an Bräuchen und Traditionen – zu denen oft eine gute Party gehört! Volksfeste oder Fiestas werden das ganze Jahr über gefeiert und fast jede Stadt hat ihre eigenen Feste. Diese sind lebendig, schwungvoll und eine gute Art und Weise für Besucher, mehr über die Geschichte und die Kultur von Gran Canaria zu erfahren.

Bei den Fiestas tragen die Einheimischen farbenfrohe Trachten, es gibt Verkaufsstände mit Kunsthandwerk, viel Unterhaltung für die Kinder und natürlich viel Köstliches zu essen und zu trinken.

Karneval wird jedes Jahr zwischen Januar und Februar in Las Palmas gefeiert. Er beginnt mit Straßenfesten, die verbenas del mogollón heißen und bei denen Tausende von Menschen sich verkleiden und bis zum Morgengrauen durch die Straßen tanzen. Ein weiteres Highlight sind die murgas. Dies sind große Gruppen, die sich verkleiden und Vorführungen bieten, bei denen sie über ihre Unzufriedenheit mit der lokalen, regionalen und nationalen sozialen Lage singen und diese dabei kritisieren. Oft verwenden sie dabei sehr bekannte Lieder und ändern deren Texte, um ihre Gefühle auf humorvolle und ironische Art und Weise auszudrücken.

Zu den wichtigsten Events des Karnevals gehören die Gala zur Wahl der Karnevalskönigin und der große Karnevalsumzug, der durch die gesamte Stadt Las Palmas zieht.

Eine weitere bedeutende Tradition auf der Insel ist die Romería. Jedes Jahr finden auf Gran Canaria zahlreiche Romerías statt. Dies sind religiöse Pilgerschaften zu Ehren eines Heiligen. Die Menschen tragen traditionelle Trachten und marschieren mit Gesang und einer musizierenden Kapelle durch ihre Stadt oder ihr Dorf.

Der Lucha Canaria, der kanarische Ringkampf, ist ein alter Brauch, der auf das späte 15. Jahrhundert zurückgeht, die Zeit der ersten bekannten Bewohner der Inseln, der Guanchen. Der Lucha Canaria erfreute sich im Laufe der Jahrhunderte an immer größerer Beliebtheit und ist heute ein bedeutender Sport, der im kanarischen Fernsehen übertragen wird.