07:30:26 Sonntag, 21 Juli 2019

Im Jahr 1879 von einer kleinen Gruppe der lokalen Bourgeoisie gegründet, beherbergt das Museo Canario die größte Sammlung vorspanischer Objekte aus der Zeit von 500 v. Chr. bis zum 15. Jahrhundert.

Kopf dieser privaten Initiative – mit dem Ziel die Archäologie- und Dokumentensammlungen des Museums zu erhalten, zu erforschen und auszustellen – war Dr. Gregorio Chil y Naranjo, der in seinem Testament das Gebäude und all die wissenschaftlichen Dokumente der privaten Stiftung vermachte, die dieses Museum leitet.

Verteilt auf 11 Räume, finden Sie hier eine sehr vielseitige Dauerausstellung mit Statuetten von Göttern, mit Schmuck, Töpferkunst, Werkzeugen, Mumien, Skeletten und vielen weiteren Artefakten, die mit dem Leben der Guanchen, den Ureinwohnern der Kanaren, in Verbindung stehen. Zu den Ausstellungsstücken gehören auch maßstabsgetreue Modelle der Wohnstätten der Guanchen und eine Nachbildung der Cueva Pintada in Gáldar. Ausgestattet mit einer auf die Kanaren spezialisierten umfangreichen Bibliothek, einer Zeitschriftenbibliothek und einem Archiv, bietet dieses Museum seine Dienste auch Wissenschaftlern, Studenten und der Öffentlichkeit an.

Öffnungszeiten:
- Museum, Wechselausstellungen und Shop:
Montag–Freitag 10.00 bis 20.00 Uhr
Samstag und Sonntag 10.00 bis 14.00 Uhr
- Bibliothek, Zeitschriftenbibliothek und Archiv:
Montag–Freitag 10.00 bis 20.00 Uhr – an gesetzlichen Feiertagen geschlossen

Hinweis:
Das Museo Canario beherbergt die weltweit größte Sammlung an Schädeln der Cro-Magnon-Menschen und stellt Werkzeuge und Töpferwaren der Guanchen aus.