22:44:55 Dienstag, 13 November 2018
Partly cloudy

18°C

Das Casa de Colón ist mit seinen kunstvollen Eingängen, den wunderschönen Gitterbalkonen, großen Höfen und den mit Schnitzereien verzierten Holzdecken eines der schönsten Gebäude in Las Palmas und repräsentiert zahlreiche Aspekte der Inselarchitektur. Dieser Palast war der Wohnsitz der ersten Gouverneure und es heißt, Christoph Kolumbus wohnte hier im Jahr 1492, als eines seiner Schiffe repariert wurde, daher der Name Casa de Colón (Kolumbushaus).

Dieses bezaubernde Gebäude wurde 1777 neu erbaut und beherbergt seit 1952 ein Museum mit 13 Räumen, in denen Dauerausstellungen stattfinden, eine Bibliothek und ein Studienzentrum sowie Räumlichkeiten für wechselnde Veranstaltungen, wie Vorträge, Seminare und Ausstellungen. Ausgestellt sind präkolumbische Artefakte, Schiffsmodelle, ein Nachbau einer Kabine der La Niña – eines der Schiffe von Kolumbus’ Flotte – Navigationsinstrumente, Seekarten und Pläne, Malereien sowie viele weitere Artefakte, die mit den Reisen des berühmten Seefahrers und der Geschichte der Kanaren und ihrem Verhältnis zu Amerika in Verbindung stehen.

Dieses Haus ist zudem das Geburtshaus des berühmten Operntenors Alfredo Kraus (1927–1999). Für jüngere Besucher ist das Papageienpaar im Innenhof wahrscheinlich interessanter, besonders weil die beiden sehr gesprächig sind.

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag 10.00 bis 18.00 Uhr – Samstag und Feiertage 10.00 bis 15.00 Uhr. (Geschlossen: 1. und 6. Januar, 1. Mai, 24. 25. und 31. Dezember). Eintritt: 4 €

In der Calle de los Balcones, einer Kopfsteinpflasterstraße, die vom Plaza del Pilar abgeht und parallel zum Meer verläuft, finden Sie eine bescheiden aussehendes Gebäude, das trotz seiner Fassade aus dem 18. Jahrhundert das futuristische Centro Atlántico de Arte Moderno (Atlantisches Zentrum für Moderne Kunst) beherbergt.

Puerto Rico
Stadt Las Palmas
Pasito Blanco