15:49:54 Freitag, 19 Juli 2019

Das ganzjährig milde, und nicht wilde, Wetter machen Gran Canaria zu dem perfekten Reiseziel für alle, die Spaß auf und im Meer haben möchten. Auch im Winter liegt die Wassertemperatur des Meeres kaum unter 18°C und die Durchschnittstemperatur im Rest des Jahres beträgt um die 23°C.

Segeln
Gran Canaria ist ein Paradies für Segler, insbesondere von April bis Oktober. Die Segelzentren befinden sich in Las Palmas, wo die alljährliche Atlantic Rally for Cruisers (ARC) startet, und an der Südküste, insbesondere in Puerto Rico, Pasito Blanco, Arguineguín und Puerto Mogán. An diesen Häfen verleihen mehrere Schulen Ausrüstungen und bieten Unterricht an. Gran Canaria verfügt mit lokalen Segelclubs, die bereits mehrere Olympiasieger hervorgebracht haben, über die besten Übungsbedingungen weltweit. Wenn Sie in einen Urlaubsort am Meer fahren, werden Sie schnell eine Schule oder ein Unternehmen finden, das Sie mit allem ausstattet, das Sie zum Segeln brauchen.

Windsurfen
Gran Canaria gilt als eines der besten Surfgebiete weltweit. Sie können überall an der Küste von Osten nach Süden surfen, aber auch am Playa de las Canteras in Las Palmas und in Gáldar im Nordwesten finden Sie sehr gute Voraussetzungen.

Wenn Sie die besten Surfer in Aktion sehen wollen, können Sie nach Pozo Izquierdo fahren, wo der Wind eine Geschwindigkeit von bis zu 60 km/h erreichen kann, und zum Playa de Vargas, einem der Austragungsorte des PWA Wave Classic Grand Prix.

Wenn Sie diese Sportart neu anfangen, ist es ist besser, Sie bleiben in geschützten Buchten, wie in Puerto Rico und Puerto de Mogán.

Bodyboarden und Surfen
Diese Wassersportaktivitäten können Sie am besten an der Nordküste, zwischen Las Palmas und Gáldar, ausüben. Der konstante Wind an der Küste bietet Surfern die idealen Voraussetzungen und Wellen, die bis zu 5 m hoch sein können. Es ist also kein Wunder, warum Gran Canaria auch das europäische Hawaii genannt wird.

Playa Puerto de Mogán
Playa de Meloneras
Playa de Amadores

Auch an der Ostküste finden Sie gute Bedingungen vor, bei Arinaga und im Süden zwischen Playa del Inglés und Maspalomas.

Wenn Sie Ihr eigenes Board nicht mitbringen möchten, gibt es verschiedene Läden auf Gran Canaria, in denen Sie die nötige Ausrüstung mieten können.

Tauchen
Die Unterwasserwelt auf Gran Canaria ist wirklich faszinierend. Subtropische Fische, Schiffswracks und Höhlen sind einige der Schönheiten, die Sie bei Ihrem Ausflug unter Wasser sehen werden.

Eine lizenzierte Tauchschule in einem der großen Urlaubsorte zu finden, ist kein Problem. Die meisten bieten Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an und vermieten zudem Tauchausrüstungen. Anfänger sollten immer in geschützten Buchten beginnen, bevor Sie sich auf das offene Meer hinauswagen.

Wenn Sie auf Gran Canaria tauchen gehen, sollten Sie sich das Meeresschutzgebiet El Cabrón vor der Ostküste am Playa del Cabrón („Wow“-Faktor garantiert) nicht entgehen lassen, ebenso wenig wie Pasito Blanco mit idealen Bedingungen für Unterwasserfotografie und zwei Schiffswracks, die von erfahrenen Tauchern erkundet werden können. Weitere faszinierende Tauchgebiete befinden sich in La Isleta im Nordosten und in Sardina de Norte im Nordwesten der Insel.

Hochseefischen
Wenn Sie ein begeisterter Hochseefischer sind, sind Sie hier richtig – insbesondere in der Hochsaison von Mai bis September. Aber Gran Canaria bietet auch zahlreiche Möglichkeiten zum Grundfischen.

In den großen Urlaubsorten auf Gran Canaria gibt es verschiedene Unternehmen, die Hochseefischen anbieten, aber die besten Häfen für diesen Sport sind Puerto de Mogán, Pasito Blanco und Puerto Rico – Puerto Ricos über 50 Weltrekorde im Hochseefischen sprechen für sich selbst. Zu den Arten, die man vorrangig vor der Küste in diesen Regionen findet, gehören verschiedene Thunfisch- und Marlinarten, der Schwertfisch und gelegentlich auch Haie.

Bootsausflüge
Fahren Sie an der Küste entlang, genießen Sie einen Unterwasser-Ausflug in einem Boot mit Glasboden, beobachten Sie Delfine und Wale - in den meisten der großen Urlaubsorte es gibt ein vielfältiges Angebot an Halbtags- oder Ganztagsausflügen. In Orten wie Puerto Rico oder Puerto de Mogán finden Sie die größte Auswahl, denn hier gibt es viele Unternehmen, die sich auf Ausflüge vor der Küste spezialisiert haben. Lassen Sie sich Zeit mit Ihrer Entscheidung, schauen Sie sich um und vergleichen Sie Preise und Service. Sie werden feststellen, dass Sie bei einigen Anbietern mehr für Ihr Geld kriegen als bei anderen, aber der Großteil bietet einen hochwertigen Service an.

Parasailing, Jet- & Wasserski
In den großen Urlaubsorten im Süden werden Parasailing, Jetski fahren, Wasserski fahren, Schnellboot-Fahrten und andere Aktivitäten angeboten, bei denen der Adrenalinspiegel steigt. Sie können auch das allseits beliebte Bananenboot mieten oder Tretboote und Kajaks, die für das Meer geeignet sind – perfekt, um mit Ihren Kindern raus auf das Wasser zu fahren.

Playa de las Canteras
Playa de San Agustín
Playa de Maspalomas